Lin Jarvis: «Pedrosa? Ein Vergnügen für Yamaha»

21.06.2018 08:25
Dani Pedrosa
© Gold & Goose
Dani Pedrosa

Dani Pedrosa und Franco Morbidelli werden als Kandidaten für das neue Petronas-SIC-Yamaha-Team 2019 gehandelt. Renndirektor Lin Jarvis erklärte, dass er sich schon immer fragte, was Pedrosa auf einer Yamaha leisten kann.

Die Zusammenarbeit von Dani Pedrosa und HRC endet nach der Saison 2018. Der Spanier, der seit 2006 in der MotoGP-Klasse für Repsol-Honda antrat, wird 2019 durch Jorge Lorenzo ersetzt. Pedrosa erklärte beim Barcelona-GP, dass er noch nicht über seine Zukunft entschieden hat.

Dani Pedrosa und Franco Morbidelli gelten jedoch als Fahrerkandidaten für das neue Petronas-SIC-Yamaha-Team 2019. «Es ist noch nichts bestätigt, aber ich würde sagen, dass die Verhandlungen sehr gut laufen», erklärte Yamaha-Renndirektor Lin Jarvis im Hinblick auf das neue Petronas-SIC-Yamaha-Team. «Ich bin optimistisch, dass wir eine gute Lösung finden. Hoffentlich haben wir schon in den nächsten Wochen positive Nachrichten über 2019 und die Jahre darauf.»

«Dani auf einer unserer Maschinen zu sehen? Danis Situation ist neu und entstand in den letzten Wochen. Wenn Dani zur Verfügung steht und gerne eine Yamaha in einem Satelliten-Team fahren will, wäre das eine sehr positive Sache und ein Vergnügen für Yamaha», hielt Jarvis gegenüber «motogp.com» fest.

Er fuhr fort: «Ich persönlich war schon immer sehr neugierig darauf, wie Dani auf einer Yamaha abschneiden würde. In den vergangenen Jahren gab es ein paar Gespräche, als wir nach Fahrern suchten. Wenn Dani einer der Fahrer wäre, dann würden Yamaha und ich uns darüber freuen.»

Diskutieren Sie mit!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.