Überraschung: DAZN kauft deutsche Online-TV-Rechte

05.03.2019 15:05
Edgar Mielke in der Sport1-Zeit mit Alex Hofmann
© Da Rin
Edgar Mielke in der Sport1-Zeit mit Alex Hofmann

Der weltweite Streamingdienst DAZN will 2019 in Deutschland und Österreich alle Grand Prix im Online-Streaming-Dienst zeigen – acht davon mit Kommentator Edgar Mielke.

Im Herbst 2018 plante die Dorna als Inhaber der kommerziellen MotoGP-Rechte für Deutschland einen deutschen Kommentar für das hauseigene Online-TV-Angebot über motogp.com. Doch seit einigen Wochen steht fest, dass die Dorna auch 2019 alle Käufer des Videopasses (139,99 Euro im Jahr) nur mit dem englischen Original-Kommentar versorgen wird.

Viele deutsche MotoGP-Fans, die der englischen Sprache nicht oder nur bedingt mächtig sind, waren verärgert. Denn der österreichische Privatsender ServusTV wird im Free-TV und in Full-HD in diesem Jahr nur die Qualifyings und Rennen live im Fernsehen übertragen. Das Online-Angebot für die freien Trainings darf nur den österreichischen Zusehern angeboten werden, die Rechte für Deutschland hat die Dorna nicht verkauft. Oder zumindest nicht in das Rechte-Paket von ServusTV integriert.

Jetzt ist der Grund für dieses Vorgehen durchgesickert. Die Dorna plant den Verkauf der Online-TV-MotoGP-Rechte für Deutschland und Österreich an den Streaming-Spezialisten DAZN, der für Spanien überraschend auch die exklusiven Live-TV-Rechte (sie lagen bis Ende 2018 bei MovistarTV) erworben hat. In Spanien werden die MotoGP-Pay-TV-Pakete für monatlich 4,99 Euro angeboten, der erste Monat ist gratis. In Deutschland besaß DAZN bisher die Streaming-Rechte für Bundesliga-Highlights, Premier League, La Liga, NBA, NFL, Darts, Tennis und so weiter. Die Pauschalkosten von DAZN in Deutschland liegen bei € 9.90.- im Monat, in der Schweiz bei sfr. 12.90. Der erste Monat ist jeweils kostenlos.

DAZN soll sich in Deutschland exklusiv die Online-TV-Rechte für alle Grand Prix in diesem Jahr gesichert und für acht Grand Prix Edgar Mielke als Kommentator engagiert haben. Der DAZN-Stream wird auch in Österreich zu empfangen sein. Diese Neuigkeiten sollen in den nächsten Tagen offiziell kommuniziert werden.

Der 56-jährige Mielke begann seine Reporter-Laufbahn im GP-Sport bei Radio Bremen, er stieg dann als ARD-Mitarbeiter ins TV-Geschäft ein, kommentierte später bei RTL, DSF und Sport1. Als die deutschen Rechte vor vier Jahren zu Eurosport wechselten, fand er im Aufgebot keinen Platz. Seither schlug sich Mielke mit Gelegenheitsjobs durch, als Streckensprecher, als DJ bei Hochzeiten, als Moderator bei Intact GP oder als Gästebetreuer beim Petronas-Moto2- und Moto3-Team. 2018 gehörte Mielke dem SAT.1-Team für die DTM an. Diese Aufgabe wird er voraussichtlich auch 2019 übernehmen.

Diskutieren Sie mit!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.