Wahr: 1000 KM Hockenheim Sieg mit Meister-Yamaha

18.04.2017 07:23
Kevin Wahr
© Weisse
Kevin Wahr

Bei den 1000 Kilometern von Hockenheim holte EX-WM-Pilot Kevin Wahr mit Rainer Wagner und Fred Koller den Sieg in Klasse 3. Mit der Leihgabe von Papa Bernd, der selber mitmischte.

Wie üblich zeigte sich beim Langstrecken-Klassiker 1000 Kilometer Hockenheim das Wetter am Karsamstag nicht so wirklich von seiner besten Seite. Immer wieder zwang einsetzender Nieselregen die Fahrer dazu, Gas rauszunehmen. «Aber es war okay», bescheinigt Kevin Wahr, der mit Rainer Wagner und Fred Koller unterwegs war. «So richtig geregnet hat es nie. Wir sind nie mit Regenreifen raus, man musste bei dem Nieselregen halt bisschen vorsichtig rangehen.»

Als Training für die bevorstehende IDM Superstock 600 Saison wertet der ehemalige WM-Pilot den Ausflug in den Deutschen Langstrecken-Cup nicht. «Es waren zum Teil 75 Fahrer auf der Strecke», erklärt er. «Da kann man vielleicht mal ein Kurve frei anbremsen und dann hat man auch schon wieder einen vor sich.» Auch Papa Bernd Wahr war mit seiner eigenen Mannschaft in Klasse 3 unterwegs und schlug sich laut Wahr junior recht wacker.

Bernd Wahr hatte Kevin Wahrs alte Meister-Yamaha rausgerückt, denn der wollte seine neue IDM-R6 noch schonen. «Mein Vater hat sie mir damals nach dem IDM Titel abgekauft», verrät Wahr junior. Während Wahr seine alte Yamaha einsetzte, waren seine Kollegen mit ihren Kawasaki unterwegs. «Jeder hat seinen Tank leer gefahren», schildert Wahr. «Das waren immer so 35 bis 40 Runden und das drei bis vier Mal pro Fahrer und dann waren wir durch.» Mit drei Runden Vorsprung auf die Verfolger aus Klasse 3 landeten Wahr/Wagner/Koller als Erste im Ziel.

Die Feier liess Wahr dann sausen und machte sich auf den Weg zum Nürburgring, um dort mit seiner aktuellen Yamaha vom Team Romero für den IDM-Auftakt Mitte Mai zu trainieren. «Das Wetter am Ostersonntag ging so», meint Wahr. «Mit 6 bis 8 Grad war es etwas frisch. Am Montag hat es dann allerdings durchgeregnet und wir haben vorzeitig die Heimreise angetreten.»

Ergebnis Hockenheim Klasse 3

Platz 1: Team KRT - Wagner Rainer (Kawasaki ZX 6R), Wahr Kevin (Yamaha YZF-R6), Koller Fred (Kawasaki ZX-6 R)

Platz 2: Borgelt Racing - Eckert Ralf (Yamaha YZF-R6), Conrad Marco (Yamaha YZF-R6), Lippert Denis

Platz 3: Yamaha Cup Brothers powerd by Dunlop - Volpi Emanuele (Yamaha YZF-R6), Schmidt Jan (Yamaha YZF-R6), Götz Michael (Yamaha YZF-R6)

Diskutieren Sie mit!

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.